1980, an einem kalten Freitagnachmittag war es soweit, ich entrann der Bauchhöhle meiner Mutter und gab sogleich meine ersten Laute von mir. So ganz genau kann ich mich nicht mehr daran erinnern, aber meine Eltern freuten sich sichtlich.

Unvermeidlich wuchs ich heran und hatte schon früh den Drang zur Musik, was Mutters Pfannendeckel am eigenen Leibe erfahren durften. Danach wurde der ordentliche musikalische Weg eingeschlagen, angefangen von der Blockflöte ging es über zur Trompete, die dann mangels Elan dem Schlagzeug weichen musste. Erste Auftritte mit der Jungmusik Baubu (=Ballwil) zeigten mir auf, dass man mit Musik Leute begeistern kann.

Als nächstes wurde ein Quasimidi Raven zum Elternschreck, der das komplette Programm an dazumal ultramodernen Technomusik von sich geben konnte. Ja wer kennt nicht Faithless berühmtester Song, der seine Wurzeln ebenfalls auf diesem Gerät gefunden hat. 1998 dann kam ein neues Gerät auf den Markt, dass mein Interesse in den Bann zog. Es handelte sich um ein CDJ 100s der Marke Pioneer, welcher nicht nur mir schlaflose Nächte bereitete. Die ideale Ergänzung zu all den anderen Gerätschaften, die Ihr Publikum im blauen Haus an legendären Partys begleitet von inspirierenden Flüssigkeiten fanden...

1999 war es soweit, der erste öffentliche Auftritt im legendären Borromini in Luzern. Die beste Werbung um an weitere Aufträge zu kommen, denn es folgten darauf Engagements in Clubs und an Partys, Weiterempfehlungen sei Dank. 2003 die ersten Hochzeitsanfragen, eine spannende, neue Erfahrung. Die war so gut so dass ich mich immer mehr darauf spezialisierte. Seit Jahren sind die Sommermonate April bis September mehrheitlich dem schönsten Tag im Leben gewidmet bevor dann in der kälteren Jahreszeit Partys und Firmenevents den Kalender füllen.